Pressemitteilung

12. April 2011

Stark wachsende Nachfrage nach sicherer Datenlöschung: Kroll Ontrack bietet in der Schweiz neuen Service zur sicheren Datenlöschung an

Professionelle und zertifizierte Datenlöschung bei ausrangierten Harddisks schützt wirkungsvoll vor Datendiebstahl und stellt den gesetzeskonformen Umgang mit Daten sicher.

Zürich-Wallisellen, 12. April 2011 - Es ist kaum eine grosses Wagnis zu prognostizieren, dass sich mittlerweile in vielen Lagerräumen und Kellern ein an Grösse stetig zunehmender Berg ausrangierter Harddisks, Tapes, Disketten auftürmt. Dies vor allem aus einem Grund. Die Eigner, seien es kleine und mittlere Unternehmen, Behörden oder Privatpersonen haben einfach Angst davor, dass ihre Daten bei der Entsorgung dieser Datenträger über die regulären Kanäle in unberechtigte Hände gelangen könnten. Während dies für Private einfach nur ungewollt, gelegentlich peinlich und im Falle von Finanzdaten auch gefährlich sein könnte, bestünde für Unternehmen und staatliche Institutionen die Gefahr, bei einem solchen Daten-Gau das Vertrauen ihrer Kunden, Partner oder der Bürger zu verlieren und zudem noch rechtlich belangt zu werden. Löcher in Harddisks zu bohren ist nicht jedermanns Sache und vernichtet die Daten zudem auch nicht sicher. Im Falle eines ausrangierten oder defekten PCs kann meist auch keine Datenlösch-Software mehr für die sichere Vernichtung der Systemharddisk sorgen.

Mit einer neuen Dienstleistung schafft Kroll Ontrack Schweiz nun Abhilfe bei solchen Datenlöschnotständen. Wer die Daten auf seinen ausrangierten magnetischen Speichermedien wie Harddisks, Tapes, Disketten mit zertifizierter Sicherheit löschen will, kann ab sofort solche Datenträger entweder an Kroll Ontrack einschicken oder selber vorbeibringen. Diese werden dann mittels eines sogenannten Degaussers mit einer Energie von 18'000 Gauss entmagnetisiert. Alle Daten auf der Platte werden so zuverlässig vernichtet. Der Eigner erhält dann den Datenträger begleitet von einem Zertifikat, welches die zuverlässige Löschung bestätigt, zurück. Der Preis für diesen Service richtet sich nach der Menge der zu verarbeitenden Harddisks. Die Entmagnetisierung einer Harddisk inklusive Zertifikat beläuft sich auf maximal CHF 39.--. Dieser Preis ermässigt sich stark bei einer grösseren Anzahl zu verarbeitender Datenträger.

Giusi Liistro als Senior Account Manager zuständig für den Schweizer Markt kommentiert die neue Dienstleistung wie folgt: „Wir verzeichnen seit einiger Zeit im Schweizer Markt eine steigende Nachfrage nach Dienstleistungen im Bereich der sicheren Datenlöschung vor allem von Seiten von Unternehmen und Behörden. Mit unserem neuen Datenlöschungs-Service kommen wir diesem Bedürfnis nach und bieten diesen Unternehmen und Behörden die unkomplizierte, sichere, auf jeden Fall gesetzteskonforme Vernichtung von Daten auf ausrangierten magnetischen Speichermedien und übernehmen durch die Ausstellung eines entsprechenden Zertifikats auch die Verantwortung für die sichere Vernichtung der Daten. Wer uns seine Datenträger zur Löschung übergibt, schläft ruhiger und kann sicher sein, dass die darauf gespeicherten Daten nicht überraschend irgendwo wieder auftauchen.“

Fahrlässiger Umgang mit Daten auf ausrangierten Datenträgern und Rechnern
Die Geschichten über auf Handelsplattformen zusammengekaufte gebrauchte Harddisks und den darauf gefundenen Daten gehören nicht nur in der Sauregurkenzeit zu den Dauerbrennern in den Medien. Aber nicht nur Private, sondern vor allem auch Unternehmen zeigen sich, wenn es um sichere Löschung von Daten geht, häufig gefährlich unbedarft und naiv. So löschen weniger als die Hälfte der Unternehmen regelmässig ihre Speichermedien, um sensible Daten von alten Rechnern und Festplatten zu entfernen. Zu diesem Ergebnis kommt eine weltweite Umfrage zum Thema Datenlöschung von Kroll Ontrack. Von den 49 Prozent, die systematisch eine Datenlöschungsmethode einsetzen, löschen 75 Prozent ihre Daten nicht sicher. Drei Viertel der befragten Unternehmen löschen ihre Informationen, indem sie Laufwerke lediglich neu formatieren, sie physikalisch zerstören beziehungsweise wissen gar nicht Bescheid, wie sie ihre Daten löschen. Zudem kommt es vor, dass sie gar nicht wissen, wie sensible Daten richtig gelöscht werden. Viele Unternehmen werden so anfällig für Datendiebstahl und Veruntreuung. Laut der Kroll Ontrack Annual ESI Trends Studie von 2010 sind Unternehmen mindestens einmal im Jahr von solchen Informationsverlusten betroffen. Ein enormer Schaden, wenn man bedenkt, dass sich laut einer Studie von Ponemon aus dem Jahr 2010 die Kosten eines solchen Vorfalls auf durchschnittlich 7,2 Millionen US-Dollar pro Vorfall belaufen.

Angebot für Medienschaffende: Taten sagen mehr als Worte. Machen Sie die Probe aufs Exempel. Wir bieten Ihnen die sichere Löschung einer Ihrer ausrangierten Harddisks an. Anruf und einschicken genügt. Sie erhalten den gelöschten Datenträger umgehend mit Zertifikat zurück (044 385 9999).