Pressemitteilung

2. April 2008

Kroll Ontrack sorgt für ein Plus an Datensicherheit – ab sofort Verschlüsselung geretteter Daten beim Rückversand an Kunden

Chiasso/Zürich, 2. April 2008. Kroll Ontrack, führender Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Datenlöschung und Computer Forensik, wertet seine Datenrettungsleistungen mit einem exklusiven Qualitätsservice auf. So werden ab sofort wiederhergestellte Daten, die auf Festplatten an die Kunden gesendet werden, an die von Deutschland aus betreuten Länder (unter anderen Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien) nur noch in verschlüsselter Form zurückgeschickt. Die Verschlüsselung erfolgt nach dem Advanced Encryption Standard (AES), der auf einem höchst sicheren kryptographischen Algorithmus beruht. Den Code zur Entschlüsselung erhält der Kunde separat zugesandt.

Hintergrund für die AES-Verschlüsselung sind gestiegene Anforderungen an die Datensicherheit. So soll verhindert werden, dass vertrauliche persönliche oder geschäftskritische Informationen in falsche Hände geraten. Gerade gewerbliche Kunden sind gesetzlich verpflichtet, der Datensicherheit Rechnung zu tragen. Da im Falle eines Datenverlusts die wiederhergestellten Dateien auf externen Medien dem Kunden zugestellt werden, besteht die Gefahr, dass die wertvolle Fracht zum Beispiel im Unternehmen nicht beim richtigen befugten Empfänger landet. Sensible Daten könnten so von unberechtigten Personen ausgelesen und für unlautere Zwecke missbraucht werden.

Die Verschlüsselung beugt der Gefahr vor, dass wiederhergestellte Daten nicht ein weiteres Mal – z. B. durch Datenveruntreuung – verloren gehen. Nach erfolgreicher Wiederherstellung wäre dies für die Kunden doppelt ärgerlich. Die wiederhergestellten Daten erhält der Kunde wie bislang auf DVD oder Festplatte zugestellt, jedoch nun in verschlüsselter Form. Der Empfänger erhält den Verschlüsselungscode auf einem zweiten Weg und kann nach Erhalt der Daten dank der mitgelieferten Software auf seine Daten zugreifen.

„Gerade bei Unternehmenskunden kann der drohende finanzielle Schaden infolge eines Datenverlusts sehr hoch ausfallen, daher werden wir als Datenretter eingeschaltet. Noch kritischer sind die Folgen von Datenmissbrauch einzustufen, da hier auch der Ruf des Unternehmens in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Um zu verhindern, dass die oftmals mit aufwändigen Maßnahmen wiederhergestellten Daten in falsche Hände geraten, haben wir uns daher für die grundsätzliche Verschlüsselung der geretteten Daten entschieden. So stellen wir sicher, dass nur der Auftraggeber als berechtigter Empfänger auf die Daten Zugriff hat“, erklärt Edmund Hilt, Managing Director von Kroll Ontrack die Neuerung.