Pressemitteilung

23. Juni 2005

Kroll Ontrack weist auf Datenverlust-Risiko beim Einsatz externer Festplatten hin

Gegenüber praktischen Vorteilen sowie einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis bergen diese im täglichen Umgang auch Risiken
Chiasso, 23. Juni 2005 - Kroll Ontrack, Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Mailbox-Recovery Software und Computer Forensik, weist auf das Datenverlust-Risiko beim Einsatz von externen Festplatten hin. Hierzu zählen alle Festplatten, die eine standardisierte USB-Schnittstelle 1.1 oder 2.0 nutzen und in verschiedenen Formfaktoren anzutreffen ist.

Da der Speicherplatz des PCs oder Notebooks begrenzt ist und die Multimediawelt immer größere Datenmengen produziert, greifen viele Anwender auf das zusätzliche Speichervolumen externer Festplatten zurück. Diese werden auch mehr oder weniger oft transportiert und beispielsweise vormittags am PC in der Arbeit und abends am System zu Hause oder privaten Notebook verwendet. Dank sinkender Verkaufspreise und steigender Speicherkapazität immer beliebter geworden, lassen Anwender teilweise diese externen Festplatten aber mittlerweile sogar als Backup-Lösung rund um die Uhr laufen. Dadurch fallen bei schlecht konstruierten Gehäusen thermische Probleme an, die einen physikalischen Schaden bewirken können.

Zusätzlich sind externe Festplatten im Gegensatz zum stationären PC oder eigens geschützten Notebooks anfälliger gegenüber mechanischen Einwirkungen, was zu Datenverlust führen kann. In der Regel verfügen diese nicht über spezielle "Knautschzonen" oder "Schock Absorber", da sie nicht für den mobilen Einsatz, sondern für die Auslagerung von Daten am Arbeitsplatz vorgesehen sind. Durch die externe Anbindung über den USB-Port und entsprechend lange Kabel, besteht außerdem die Gefahr, dass die Geräte vom Tisch herunter fallen. Weiterhin wird auch der Transport von einem Arbeitsort zum anderen im Rucksack, Koffer oder der Tasche teilweise nicht sorgfältig genug durchgeführt.

Somit sollten diese Geräte pfleglich behandelt werden, denn bereits durch einen kleinen Stoß kann es zum gefürchteten "Headcrash" kommen. Dabei wird der Lese-/Schreibkopf der Festplatte zerstört und die Daten können nicht mehr gelesen werden. Tritt der Datenverlust tatsächlich ein, können sich Dienste eines professionellen Datenrettungslabors wie Kroll Ontrack als sehr hilfreich erweisen.


Kroll Ontrack GmbH
Kroll Ontrack mit Sitz in Böblingen ist ein Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung und Computer Forensik (elektronische Beweissicherung). Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochter der amerikanischen Kroll Inc., die 2004 von Marsh & Mc Lennan Companies Inc. akquiriert wurde, einem führenden Anbieter von Risikomanagement und Versicherungsdienstleistungen.

Die speziell geschulten Experten von Kroll Ontrack machen logisch oder physikalisch beschädigte Daten auf allen Speichermedien durch die Bearbeitung in Labor und Reinraum wieder verfügbar. Die Daten werden mit eigens entwickelten Tools ausgelesen und anschließend auf einem beliebigen Medium gesichert. Kroll Ontrack kann dabei auf die branchenweit höchste Wiederherstellungsrate sowie auf weltweit über 100.000 Kundenanfragen pro Jahr verweisen. Über 100 Ingenieure von Kroll Ontrack arbeiten zudem an der Weiterentwicklung der Tools und Softwareprodukte. Darüber hinaus ermöglicht das von Kroll Ontrack patentierte Remote Data RecoveryTM exklusiv die Online-Datenrettung über gesicherte Modem- oder Internetverbindung.

Kroll Ontrack ist auch im Bereich der elektronischen Beweissicherung (Computer Forensik) tätig. Dazu zählt neben der Sicherstellung von Indizien auch die genaue Protokollierung aller durchgeführten Aktionen, um die Verwertbarkeit vor Gericht zu gewährleisten. Die Forensik-Experten von Kroll Ontrack rekonstruieren alle Eingriffe in die Unternehmensdaten und tragen so zur Schadensminimierung bei.

Zudem bietet Kroll Ontrack eine Reihe mehrfach ausgezeichneter Software-Produkte an. Ontrack EasyRecoveryTM stellt gelöschte oder korrupte Daten wieder her. Ontrack PowerControlsTM extrahiert Microsoft® Exchange Mailboxen oder einzelne Inhalte schnell und einfach direkt aus dem .edb-File ohne Aufsetzen eines parallelen Exchange Servers. Ontrack DataEraserTM garantiert eine sichere Datenlöschung.

Niederlassungen befinden sich in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Polen, Italien, Frankreich, Großbritannien und Spanien.

Webadressen:
www.datenrettung.ch
www.krollontrack.ch


Kontakt

Stephanie Hennig
Marketing Project Manager
Kroll Ontrack GmbH
+49 (0)7031/644-289 (Tel)
+49 (0)7031/644-100 (Fax)
E-Mail: shennig@krollontrack.de

Petra Pflüger
Harvard Public Relations
Westendstraße 193-195
D-80686 München
Tel: +49 (0)89 53 29 57-36
Fax: +49 (0)89 53 29 57-888
E-Mail: petra.pflueger@harvard.de