Jugendweltmeister im Stabhochsprung: Daten gerettet

"Mir fehlen die Bilder der Weltmeisterschaft von 2007 in Ostrava und den Europameisterschaften von diesem Jahr in Novi Sad. Ein Festplattencrash am Notebook meines Vaters hat die Dateien ins Nirgendwo geschossen.“ Diese Klage von Nico Weiler, Jugendweltmeister von 2007 und Junioreneuropameister im Stabhochsprung dieses Jahres beim Training im Sindelfinger Floschenstadion sollte nicht ungehört verhallen. Eine Leichtathletin und Mitarbeiterin der Kroll Ontrack GmbH, spezialisiert auf Datenrettung hatte die Aussage beiläufig vernommen.

Hellhörig geworden sprach sie Roland Weiler, Vater und langjährigen Trainer von Nico auf sein Missgeschick an. Kleinlaut musste der bekennen, dass Sicherungen in der Theorie immer gemacht werden, in der Praxis aber oft nicht geglaubt wird, dass eine Festplatte mal den Geist aufgeben kann. „Es tut mir so leid dass die Bilder weg sind. Schlimm ist, dass von beiden internationalen Titeln, die Nico errungen hat, nur ganz wenige Bilder verblieben sind. Ich hätte ihm gerne für sein weiteres Leben – vor allem für die Zeit, wenn der Stabhochsprung einmal Vergangenheit ist – einige der tollen Bilder als Erinnerung mitgegeben.“

Gerne nahm Roland Weiler das Angebot seiner Vereinskameradin an und die Firma erhielt seine Festplatte zum Versuch der Datenrettung.

Schon drei Tage später konnte er eine erfreuliche Nachricht entgegennehmen – Dateien gerettet – Bilder wieder da.

„Ich hätte das nicht für möglich gehalten und danke Euch von ganzem Herzen.“ Nico selbst kann die Nachricht nicht mehr persönlich entgegennehmen da er sich bereits wieder im Flieger nach USA befindet um in Harvard sein Studium fortzusetzen. Allerdings wird er in Kürze einige Bilder im Posteingang seines Mailprogramms finden die ihn an seine bisher 2 größten Titelgewinne erinnern…

Gerettet!!!